Apotheker und Erfinder Friedrich Koch legte 1833 mit den ersten Weinbergskäufen den Grundstein für unser Weingut. Sein Sohn Carl Koch, Bürgermeister der Stadt Oppenheim, führte es gegen Ende des 19 Jahrhunderts zu heutiger Größe.

Das Gut ist in siebter Generation in Familienbesitz, seit 2009 ist Paul Berkes der Inhaber.

Die 12 ha Weinberge liegen zu 80 % in den höchst-klassifizierten Hanglagen über Oppenheim und Dienheim. Seit 2010 werden die Flächen biologisch kultiviert. Für uns steht – in Rückbesinnung auf traditionelles, handwerkliches Arbeiten – eine zurückhaltende Oenologie mit geringsten Eingriffen im Vordergrund.

Menü schließen